Beilagen / Prospekte

Beilagen und Prospekte in Sachsen-Anhalt

Informieren Sie Ihre potentiellen Kunden in Sachsen-Anhalt über aktuelle Angebote sowie die Dienstleistungen Ihres Unternehmens mittels Beilagen in der Volksstimme, der Mitteldeutsche Zeitung, dem Generalanzeiger, Wochenspiegel oder Super Sonntag. Die BeraterInnen der Media Mitteldeutschland GmbH ermitteln Ihnen das passende Verteilgebiet für Ihre Zielgruppe, und das im passenden Trägermedium. Wir sorgen dafür, dass Preis und Leistung stimmen. Testen Sie uns.

Der BVDA hat recherchiert.
Beilagen wirken.

Hier geht es zur Studie.

Sofortkontakt Anliefer- & Verteilrichtlinien

Haushaltszahlen

Aschersleben

21.650 Haushalte

Bernburg

30.200 Haushalte

Bitterfeld

45.700 Haushalte

Dessau

45.000 Haushalte

Halberstadt

32.791 Haushalte

Haldensleben / Wolmirstedt

45.967 Haushalte

Halle / Saalekreis

151.450 Haushalte

Jerichower Land
(Burg / Genthin)

43.812 Haushalte

Köthen

29.800 Haushalte

Magdeburg

116.485 Haushalte

Mansfelder Land (Eisleben / Hettstedt)

43.000 Haushalte

Merseburg / Querfurt

61.500 Haushalte

Naumburg

33.750 Haushalte

Oschersleben / Wanzleben (Börde)

32.197 Haushalte

Quedlinburg

38.300 Haushalte

Salzwedel
(Altmark West)

44.162 Haushalte

Sangerhausen

28.000 Haushalte

Schönebeck

30.460 Haushalte

Staßfurt

24.417 Haushalte

Stendal
(Altmark Ost)

56.750 Haushalte

Weißenfels

35.700 Haushalte

Wernigerode

39.513 Haushalte

Wittenberg

67.950 Haushalte

Zeitz

28.200 Haushalte

Zerbst

10.894 Haushalte

Lüchow /
Danneberg

22.550 Haushalte

Prospektverteilungen in Sachsen-Anhalt

Seit 1990, und mit der Volksstimme bereits seit 130 Jahren, sind unsere Zeitungshäuser Ihr regionaler und kompetenter Partner, wenn es um unadressierte Zustellung von Haushaltswerbung in Sachsen-Anhalt geht.

Nicht nur die großen Einzelhandelsunternehmen bauen Woche für Woche auf unsere Leistungen.  Auch die lokalen Händler von Arendsee bis Zeitz und Wernigerode bis Wittenberg setzen auf unsere Zustellkompetenz im unmittelbaren Einzugsbereich ihrer Unternehmungen. Wir bieten für (fast) jeden die passende Lösung aus einer breiten Auswahl von Zustellarten und Zustelltagen.

Mit Volksstimme, Mitteldeutsche Zeitung, Wochenspiegel, Generalanzeiger und Super Sonntag stehen Ihnen in der Leserschaft anerkannte Zeitungen als Trägerobjekte für Ihre Beilagen zur Verfügung.

Ihr Vorteil: Bei der Media Mitteldeutschland GmbH bekommen Sie alles aus einer Hand, Sie erhalten einen Ansprechpartner und eine Anlieferadresse. Und wir sind kein Mittler und keine Agentur, sondern halten innerhalb der Mediengruppe Magdeburg und Mediengruppe Mitteldeutsche Zeitung eigene Zustellstrukturen für Sachsen-Anhalt vor.

Unsere Kunden können von Komplettbelegungen ganzer Lokalausgaben bis zur kleinen Belegungseinheit – „rund um den Kirchturm“ - selektieren. So minimieren Sie Streuverluste. Bei Bedarf unterstützen wir diese Planung mit Geodaten, wie z.B. Einkommensstrukturen.

Unsere geschulten Prospektdisponenten werden unterstützt von modernster Planungssoftware (Sabris), einem ausgeklügelten Speditionssystem, modernster Druck- und Prospektverarbeitungstechnik (FERAG) an den Standorten Halle und Magdeburg und ergänzend einem hervorragenden Qualitätsmanagement.

Dies garantiert eine sehr hohe Haushaltsabdeckung.

Unseren Kunden bieten wir auch den "Full-Service". Auf Wunsch gestalten, drucken und verteilen wir Ihre Prospekte - wir nennen dies "Das Komplettpaket" für Ihre Werbung.


Gern beraten wir Sie hinsichtlich Ihrer Planung. Direkt zu unserem Kontaktformular geht es hier.

Leistungsportfolio

Die Media Mitteldeutschland GmbH beliefert über Ihre Dienstleister in Sachsen-Anhalt alle erreichbaren Haushalte mit Anzeigenblättern (zum Mittwoch und zum Wochenende), Amtsblättern und Haushaltswerbung sowie mit den Tageszeitungen Mitteldeutsche Zeitung und Volksstimme. Dies erfolgt durch zuverlässige ortsansässige Zusteller, die für die MZ Zustellgesellschaften MZZ-Briefdienst GmbH - Privater Postdienstleister MZZ-Briefdienst  und Biberpost (Unternehmen - biberpost) in festen Anstellungsverhältnissen tätig sind. Auf diese lokale Kompetenz im Zustellservice können unsere Prospektkunden bauen. Unsere Zustellgesellschaften sind zudem als private Postdienstleister tätig. Fast 4.500 Zusteller stellen Monat für Monat bis zu 8 Mio. Post- und Paketsendungen zu.

  • Beilagen Tageszeitung Montag bis Samstag verkaufen wir (IVW III/21) 147.852 Exemplaren der Mitteldeutsche Zeitung inkl. Naumburger Tageblatt und 141.924 Exemplare der Volksstimme (inkl. e-paper)

  • Beilagen Anzeigenblätter Erreichen Sie 2x pro Woche bis zu 1.137 Mio. Haushalte in Sachsen-Anhalt. Beilagen in Anzeigenblättern dürfen auch an Werbeverweigerer zugestellt werden (ca. 10% der Haushalte).

  • Klebekarten · Advansticks®

  • E-Paper Beilagen Ihre Prospekte können Sie auch online auf mz.de und volksstimme.de aussteuern. Die Auftritte gehören mit 11,9 Mio. bzw. 6,1 Mio. PI´s pro Monat zu den reichweitenstärksten Zeitungsauftritten Ostdeutschlands

  • Amtsblattverteilungen Mit unseren Verteilgebieten können wir die Strukturen der Landkreise und Gemeinden 1 zu 1 abbilden.

  • Geomarketing Ob flächendeckend oder fein selektiert. Mit uns können Sie nicht nur auf Landkreis-, Postleitzahl- oder Stadt- oder Ortsteilebene verteilen. Auch feinteilige Selektionen oder Auswahl nach Zielgruppenpaketen (z.B. Kaufkraft, Alter usw.) sind möglich. Wir helfen unseren Kunden Streuverluste zu minimieren.

  • Direktverteilung Sie wünschen einen separaten Auftritt? Kein Problem. Wir verteilen Ihr Prospekt auch direkt in den Briefkasten und auf Anfrage auch Kataloge und Warenproben.

  • Direktmailing Verteilen Sie Ihre Infopost (inkl. Satz, Druck, Kuvertierung, Verteilung) über unser unternehmenseigenen Briefdienst (Biberpost & MZZ-Briefdienst).

Geprüfte Zustellqualität

ADA-Auflagenkontrolle der Anzeigenblätter

Als Mitglied des BVDA unterzieht sich die Wochenspiegel-Verlagsgesellschaft mbH & CO. KG, die die Anzeigenblätter, Wochenspiegel, Generalanzeiger und Super Sonntag herausgibt, quartalsweise der Auflagenkontrolle der Anzeigenblätter. Durch ein unabhängiges Wirtschaftsprüfungsinstitut erfolgt eine Plausibilitätsprüfung der gedruckten Auflage (wird anhand der Druckereirechnungen ermittelt) mit der verteilten Auflage (wird anhand der Botenlöhne und Speditionsrechnungen ermittelt). Sind die ermittelten Werte deckungsgleich (abzüglich der Belegexemplare) ist der Verlag berechtigt das ADA-Siegel zu tragen. Dieses hat der Wochenspiegel-Verlag seit 1990 inne. So können unsere Kunden sicher sein, dass ihre Werbung die von uns kommunizierte Anzahl an Privathaushalten erreicht.

Träger des BVDA-Gütesiegels GPZ (Geprüfte Prospektzustellung).

Im Jahr 2005 haben wir unsere Direktverteilungen erstmals durch externe Marktforschungsinstitute (Weigl & Zielpunkt) auf Ihre Qualität überprüfen lassen. Uns ist damals das BVDA-Gütesiegel GDZ verliehen worden.
Seit dem 1. Juli 2015 ersetzt das GPZ-Siegel (Geprüfte Prospektzustellung) das bisherige Gütesiegel. Zertifiziert wird dabei die Zustellleistung von direktverteilten und eingelegten Prospekten (Beilagen). Unsere Zustellqualität haben wir regelmäßig mit Quoten bis zu 97,5% bestätigt. Dieses Gütesiegel ist für viele Unternehmen bereits Standardvoraussetzung für die Vergabe von Prospektaufträgen und kann nur von BVDA-Mitgliedsverlagen erworben werden.

Geprüfte Prospektzustellung GPZ-Siegel 2019 - Ansehen auf YouTube

Mehr dazu finden Sie unter www.gpz-siegel.de.

Unsere Logistik- und Druckdienstleister

MZ Logistik GmbH & Biberpost

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage www.mzz-briefdienst.de und Die biber post: Ihr privater Post- und Paketdienstleister - biberpost.

Unsere Druckhäuser in Barleben und Halle gehören zu den modernsten Ihrer Art.

Ein hohes Qualitätsniveau und Termintreue – um dieses Ziel Tag für Tag zu erreichen, wird im Herstellungsprozess nur nach neuesten ISO-Normen gearbeitet und ausschließlich Material bester Qualität verwendet. Neben der Mitteldeutsche Zeitung, der Volksstimme werden Anzeigenblätter, Kundenzeitungen sowie Prospekte und Beilagen produziert.

Die erste „Mitteldeutsche Zeitung“ erschien im Jahr 1990 – die Geburtsstunde des Mitteldeutschen Druck- und Verlagshauses als GmbH. Die Druckerei wurde zwei Jahre später eröffnet. Neben hoher Qualität spielt seither auch der Umweltschutz bei allen Investitionen und Produktionsprozessen eine zentrale Rolle. Seit Januar 2017 wird in Halle auf einer neuen Druckmaschine gedruckt. Dadurch werden Zeit und Ressourcen gespart. Gleichzeitig benötigt die neue Technologie weniger Energie, Farbe und Papier und liefert noch bessere Ergebnisse. Die Maschine des Typs Commander CL vom Druckmaschinen-Spezialisten Koenig & Bauer ist eine Maßanfertigung und wird ergänzt durch zwei neue FERAG-Verarbeitungslinien in der Weiterverarbeitung.

Das Druckhaus der Mitteldeutschen Zeitung

Das Druckhaus der Mitteldeutschen Zeitung - Ansehen auf YouTube

Downloads

Zustellersuche

Sie möchten für unsere Mediengruppen tätig sein und unsere Produkte zustellen?

Bewerben Sie sich hier: mzz-bewerbung@mz.de oder karriere@mediengruppe-magdeburg.de

Mehr Informationen erhalten Sie hier: www.jetzt-zusteller-werden.de

Der Prospekt führt die Menschen nach dem Durchblättern
direkt ins Geschäft, zum Produkt – und an die Kasse.

Quelle: BVDA

Webseite erstellt von